Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

My Elements

myElements: Du hast das System gerade am Wo- chenende wieder eingesetzt. Wo war das? Helmut Zerlett: Das war auf einem Symposion für Sterne-Köche. Da konnte ich auf ideale Weise meine beiden Leidenschaften für Musik und lecker Essen zu einem tollen Job verbinden. Wir haben dort zur Aftershow-Party ein bisschen grooven dürfen. myElements: In welcher Besetzung hast du dort gespielt? Helmut Zerlett: Mit meinem Quartett, d.h. Gitar- rist, Percussionist, DJ und ich. myElements: Was sagen die Leute, wenn du bei so einer Veranstaltung mit Elements auftauchst? Helmut Zerlett: Die sagen meistens zunächst gar nichts, weil die Anlage so unauffällig ist. Später wundern sie sich dann, wo die Musik eigentlich herkommt und sind dann sehr beeindruckt, dass aus so einem schlanken System ein derart kräftiger Sound kommt. Das entspricht ganz genau meiner Philosophie. Jaki Liebezeit, damals Schlagzeuger bei Can, hat das mal sehr treffend formuliert: „Kein Mensch sollte mehr spielen, als ein Mann tragen kann.“ myElements: Bleibt gerade beim Schlagzeuger die Frage offen, wie oft er gehen darf. Helmut Zerlett: (lacht) Darum hat der Jaki irgendwann mit diesen ganz kleinen Schlag- zeugen angefangen! myElements: Und was ist mit deiner Hammond B3 bei Harald Schmidt? Die trägt auch kein Mensch alleine. Helmut Zerlett: Nee, stimmt. Die bleibt ja aus diesem Grund auch dort im Studio stehen. Aber ich bin inzwischen soweit, dass ich immer das Beste will und auf halbe Sachen keine Lust mehr habe. Darf ich mir übrigens kurz einen Tee holen? Ich trinke am Tag bis zu drei Liter grünen Tee. (Wir sprechen über Skype. Nach ein paar Sekunden kommt Helmut Zerlett zurück und hält grinsend eine Tasse in die Webcam, Aufschrift „Porsche Fahrer- training“.) myElements: Ah, du bevorzugst sportliches Gerät! Helmut Zerlett: Ich bin jahrelang jeden Porsche gefahren, den es gibt. Ich fand aber auch die Sicherheitstrainings dazu extrem wichtig. Immer wenn es darauf ankommt, versuche ich eben, die bestmögliche Qualität für mich zu bekommen. Jetzt fahre ich gerade einen VW. Auch ein hervor- ragendes Auto. Anders als ein Porsche natürlich, aber für das, was es für mich gerade leisten soll, optimal! myElements: Was den Platzbedarf angeht, hättest du dank Elements doch auch weiterhin Porsche fahren können. So ein mittleres Setup … 20